025 Die Grenzen des zyklusbasierten Trainings (mit Sabrina Dieskau)

Es gibt immer mehr Trainer:innen, die sich mit der weiblichen Physiologie beschäftigen und sich dafür einsetzen, dass das Thema Menstruationszyklus im Sport mehr an Bedeutung gewinnt. Was zunächst als Aufruf startete, hormonelle Schwankungen von Frauen im Sport zu berücksichtigen, artet mittlerweile in einem neuen Trend aus und spätestens nachdem auch die Tagesschau von zyklusbasiertem Training berichtet hat, schießen “Cycle Syncing” Coaches wie Pilze aus dem Boden. Doch wie viel wissenschaftliche Evidenz gibt es denn wirklich dafür? Welche Mythen halten sich über das zyklusbasierte Training und weshalb sind viele “gängige” Cycle Syncing Trainingsempfehlungen kritisch zu betrachten? In dieser Podcast Folge spreche ich mit Sabrina Dieskau über die Grenzen des zyklusbasierten Trainings. Sie ist ehemalige Leistungssportlerin, Sportwissenschaftlerin und Trainerin für Hybridtraining (Kraft- und Lauftraining). Ihr findet sie vor allem in der Kraftbasis in Stuttgart – einer Physiotherapie und Personal Training Einrichtung, die sie mit ihrem Mann zusammen gegründet hat. 

Sabrina auf Instagram: sabrina.dsk

Die Kraftbasis- eine Praxis für Physiotherapie und Personal Training im Raum Stuttgart. Website: kraftbasis.de

Hi, ich bin Jenny -dein Podcast Host im Pro Strength Podcast!

Online Fitness Coach, Ernährungsberaterin und Dozentin für Frauengesundheit im Sport. Erfahre mehr über mich.

Den Podcast kannst du übrigens auch auf Spotify, iTunes und Google Podcasts anhören. Lass mir gerne eine 5*-Bewertung da!